Vier Augen auf unsere Lieblingsfilme 2017

Mit 2017 ist ein tolles Kinojahr zu Ende gegangen. Sowohl Superhelden, als auch Replikanten und einfache Menschen mit alltäglichen Problemen hatten ihre großen Auftritte in großartigen Filmen. Hier sind Janniks und Stefans Top 10.
„Vier Augen auf unsere Lieblingsfilme 2017“ weiterlesen

Alien: Covenant – Mal Sequel, mal Prequel

Mit Alien: Covenant kommt der inzwischen achte Film um das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt ins Kino. Dabei soll der von Ridley Scott inszenierte Film als Grundstein für eine Brücke zwischen Prometheus (2012) und Alien (1979) dienen.

„Alien: Covenant – Mal Sequel, mal Prequel“ weiterlesen

Vier Augen auf unsere Lieblingsfilme 2016

2016 war ein durchwachsenes Kinojahr und bestach vor allem durch Mittelmäßigkeit. Umso wichtiger finden wir es, euch zum Jahresabschluss unsere zehn Lieblingsfilme des Jahres zu präsentieren und zu zeigen, dass im Jahr 2016 doch nicht alles katastrophal war. Hier sind Janniks und Stefans Top 10.
„Vier Augen auf unsere Lieblingsfilme 2016“ weiterlesen

Catalyst – Die Entstehung des Todessterns und die Vorgeschichte zu Rogue One

Heute um Mitternacht ist es soweit. Rogue One – A Star Wars Story startet in den deutschen Kinos. Wer tiefer in die Welt von Rogue One eintauchen möchte, sollte sich Catalyst  – A Rogue One Novel, die offizielle Vorgeschichte zum Film nicht entgehen lassen. „Catalyst – Die Entstehung des Todessterns und die Vorgeschichte zu Rogue One“ weiterlesen

Sprechen lernen mit Aliens: Arrival (2016)

Nach Enemy, Prisoners und Sicario ist der kanadische Regisseur Denis Villeneuve zu einer neuen Regie-Koryphäe aufgestiegen. Nun testet er mit Arrival seine Fertigkeiten im Science Fiction-Genre aus. „Sprechen lernen mit Aliens: Arrival (2016)“ weiterlesen

Kai schaut Westworld:
Episode 10 (Finale) – The Bicameral Mind

Im überlangen Staffelfinale führen bei Westworld alle Fäden erstaunlich gut zusammen. So gut, dass man eine zweite Staffel schon fast nicht mehr braucht. „Kai schaut Westworld:
Episode 10 (Finale) – The Bicameral Mind“
weiterlesen

David Cronenbergs Horrorklassiker DIE FLIEGE wird 30: Eine Retrospektive

Als Kind sah ich auf Kabel 1 die Vorschau zu einem Horrorfilm, den ich mich deshalb bis vor kurzem nie traute zu schauen, obwohl er mich von klein auf faszinierte: David Cronenbergs Die Fliege (1986). „David Cronenbergs Horrorklassiker DIE FLIEGE wird 30: Eine Retrospektive“ weiterlesen

Kai schaut Westworld:
Episode 4 – Dissonance Theory

Nachdem die ersten drei Folgen uns vor allem in die Welt eingeführt haben gibt es in der vierten Folge von Westworld ein Wiedersehen mit alten Bekannten. „Kai schaut Westworld:
Episode 4 – Dissonance Theory“
weiterlesen

Kai schaut Westworld:
Episode 3 – The Stray

Die dritte Folge von Westworld gibt tiefere Einblicke in die Mechaniken des Parks und die Psyche der Bewohner – und noch mehr unbeantwortete Fragen.

„Kai schaut Westworld:
Episode 3 – The Stray“
weiterlesen

Westworld: HBOs nächster großer Wurf?

Die erste Folge von HBOs neuer Science-Fiction Serie hat einiges zu bieten, schlägt sich aber auch mit altbekannten Problemen des Senders herum. Kai Hilpisch wirft einen Blick auf dieses blutige Disneyland. „Westworld: HBOs nächster großer Wurf?“ weiterlesen

Rücksturz ins Gedächtnis –
Raumpatrouille Orion wird 50

Sci-Fi und Deutschland, diese beiden Begriffe scheinen heutzutage nicht wirklich zusammen zu gehören. Doch es hätte ganz anders kommen können, denn in den 60ern wurde der Grundstein für deutsche Science-Fiction gelegt. Doch das Haus wurde nie gebaut. Die legendäre Raumpatrouille wird heute 50 Jahre alt. „Rücksturz ins Gedächtnis –
Raumpatrouille Orion wird 50“
weiterlesen

For The Love of Spock – Adam Nimoys Dokumentation über Vater und Kultfigur

For The Love Of Spock (dt. Aus Liebe zu Spock), eine Dokumentation über Star Treks Mr. Spock und dessen Darsteller Leonard Nimoy, gibt es seit kurzem auf iTunes zu leihen und zu kaufen. Regisseur Adam Nimoy geht darin auf eine sehr persönliche Entdeckungsreise. Wir haben uns den Film angesehen.

„For The Love of Spock – Adam Nimoys Dokumentation über Vater und Kultfigur“ weiterlesen

No Man’s Sky: Das Indie-Spiel mit dem Superhit-Einschlag

No Man’s Sky von Indie-Entwickler Hello Games ist zu einem Mainstream-Hit geworden, der den ganz großen Spielen, so genannten AAA-Titeln (Triple A) Konkurrenz macht. Wir haben einen Podcast-Tipp, der Hintergründe verrät.

„No Man’s Sky: Das Indie-Spiel mit dem Superhit-Einschlag“ weiterlesen

Das lange Warten – Unser Ersteindruck zum neuen Stimmungstrailer zu Rogue One – A Star Wars Story

Lange mussten Fans in der Nacht warten. Jetzt ist er da! Der neueste Trailer für Rogue One – A Star Wars Story. Hier gibt es unsere erste Einschätzung zum Trailer und zur Marketingaktion im Rahmen der Veröffentlichung. „Das lange Warten – Unser Ersteindruck zum neuen Stimmungstrailer zu Rogue One – A Star Wars Story“ weiterlesen

Animagic 2016 – Ein Fest für Anime-Fans?

Schundkritik auf der Anime-Convention! Die Animagic ist mit etwa 5000+ Besuchern eine der größten, aber auch der teuersten in Deutschland. Ich war vor Ort und berichte euch was die Animagic zu bieten hatte und ob sich ein Besuch im nächsten Jahr lohnt.
„Animagic 2016 – Ein Fest für Anime-Fans?“ weiterlesen

Videoversion ist da! – Der Das Letzte Land-Podcast mit vielen Produktionsbildern

Jetzt gibt es unsere Podcast-Ausgabe mit den Machern des Sci-Fi-Films Das Letzte Land auch mit ganz vielen Making-Of Bildern und Eindrücken von der Produktion als spezielle Videoversion auf unserem YouTube-Kanal Schundkritik. Dann seht ihr auch, wovon die Jungs so reden! Viel Spaß!

„Videoversion ist da! – Der Das Letzte Land-Podcast mit vielen Produktionsbildern“ weiterlesen

Da ist was los, in der Nachbarschaft:
Vier Augen auf Ghostbusters (2016)

Diese Woche startet der neue Ghostbusters in den deutschen Kinos. Stefan und Jannik haben vier Augen auf den Streifen geworfen und berichten, was es mit dem kontroversesten Blockbuster des Jahres auf sich hat. „Da ist was los, in der Nachbarschaft:
Vier Augen auf Ghostbusters (2016)“
weiterlesen

Auf dem richtigen Kurs: Vier Augen auf Star Trek Beyond

Kai und Stefan waren zusammen im neuen Star Trek Film – eins vorweg: Man hat überraschend wenig auszusetzen!

„Auf dem richtigen Kurs: Vier Augen auf Star Trek Beyond“ weiterlesen

Stranger Things: Retro-Horror bei Netflix

Die neue Netflix-Eigenproduktion zeigt sich mit Winona Ryder und zahlreichen JungschauspielerInnen als vollgestopft mit Nostalgie und Klischees – aber doch packend. Hier unsere kurze Kritik.

„Stranger Things: Retro-Horror bei Netflix“ weiterlesen

Maschinenwesen und Tiefseekreaturen – Sci-Fi-Horror mit SOMA

Wenn Bioshock und Amnesia die Frage wären, wäre SOMA die Antwort. Wir verraten euch, was ihr vom Science-Fiction-Horror Spiel von Frictional Games zu erwarten habt. Taucht ein in die Welt von Maschinenwesen und Tiefseekreaturen. „Maschinenwesen und Tiefseekreaturen – Sci-Fi-Horror mit SOMA“ weiterlesen

Rundblick Juni 16 – Was war auf Schundkritik los?

In dieser neuen Rubrik stellen wir euch übersichtlich alle möglichen News und Artikel aus dem jeweils gerade vergangenen Monat zusammen. Was ging also im Juni bei uns ab?

„Rundblick Juni 16 – Was war auf Schundkritik los?“ weiterlesen

Zu gut für eine Fanserie? – Warum „Star Trek Continues“ nicht enden darf!

Fanfilme sind so eine Sache. Schwankende Qualität, Laiendarsteller und schlechte Drehbücher. Star Trek Continues ist anders. Wir verraten euch, warum die Fanserie nicht enden darf. „Zu gut für eine Fanserie? – Warum „Star Trek Continues“ nicht enden darf!“ weiterlesen

Echtzeitstrategie zurück zu den Wurzeln: 8bit Armies

Echtzeitstrategie ist im Moment nicht in Mode. Da kommt 8-Bit Armies mit hipper Klötzchenoptik und verspieltem Vibe daher. Aber reicht es für ein frisches Lüftchen im Genre? Was das Spiel für Neulinge und Strategie-Nerds bietet, lest ihr in dieser Kritik.

„Echtzeitstrategie zurück zu den Wurzeln: 8bit Armies“ weiterlesen

Halo Dramedy in Rot und Blau? – RED vs BLUE

„Hey? You ever wonder why we’re here?“ ist der berühmte erste Satz der am längsten laufenden Webserie weltweit – Nunmehr seit 14 Jahren läuft RED vs BLUE auf Youtube und der eigenen Webseite roosterteeth.com.

„Halo Dramedy in Rot und Blau? – RED vs BLUE“ weiterlesen

Stellaris: Zeitgrab im Weltraum

Stellaris ist der neueste Streich von Paradox Interactive, den Machern von Spielreihen wie Hearts of Iron, Europa Universalis, Crusader Kings und Victoria. Alle sind sogenannte Globalstrategie-Spiele und alle haben ein historisches Setting. Stellaris ist nun das erste Spiel von Paradox mit einem Science-Fiction-Setting. „Stellaris: Zeitgrab im Weltraum“ weiterlesen

Politik in Star Wars – Aber gut! Eine Review von Star Wars – Bloodline

Politik in Star Wars? Ist das nicht langweilig? Claudia Gray zeigt mit ihrem Roman Star Wars – Bloodline, dass es auch anders geht. Wir sagen euch, warum der neue Prinzessin Leia Roman für jeden Star Wars Fan eine Pflichtlektüre darstellen sollte.

„Politik in Star Wars – Aber gut! Eine Review von Star Wars – Bloodline“ weiterlesen

Bunte Farben, finstere Themen: Die Cartoon-Serie Rick and Morty

So gut wie alle unserer Leserinnen und Leser dürften mit Cartoonserien groß geworden sein. Irgendwann kommt aber das Erwachsenenalter und damit der Wunsch nach tieferen Themen. Rick and Morty vereint beides. „Bunte Farben, finstere Themen: Die Cartoon-Serie Rick and Morty“ weiterlesen

Hollywood so Stolz wie Oscar: Die Academy Awards 2016

Die Academy Awards, besser bekannt als die Oscars, sind verliehen worden. Wer hat gewonnen? Und wie sehr hat die #OscarsSoWhite-Kontroverse die Gala beeinflusst? Hier sind ein paar Eindrucke aus einer Nacht ohne Schlaf.

„Hollywood so Stolz wie Oscar: Die Academy Awards 2016“ weiterlesen

Gut und Günstig: Videospiel-Empfehlungen 2015

Jetzt, wo bald die Einkommensteuerrückerstattungen (für solche Worte wurde die deutsche Sprache erschaffen) anstehen, wollen wir uns mal ansehen, was in den vergangenen 12-14 Monaten reizvolles auf den Videospiel-Markt gekommen ist.

„Gut und Günstig: Videospiel-Empfehlungen 2015“ weiterlesen

Captain Marvel, Volume 1: Higher, Further, Faster, More

Der erste Band von Captain Marvel, Volume 1: Higher, Further, Faster, More ist noch einigermaßen frisch, von 2014. Gleichzeitig ist ein Film angekündigt für den 8. März 2019. Im Moment. Marvel schiebt da regelmäßig. Damit ist sie aber die erste Marvel-Superheldin mit eigenem Film. (Auch, wenn wohl vorher Ant Man and the Wasp kommt.) „Captain Marvel, Volume 1: Higher, Further, Faster, More“ weiterlesen

Die Macht ruft nach uns – Vier Augen auf Star Wars – The Force Awakens

Star Wars – The Force Awakens (Das Erwachen der Macht) läuft tatsächlich in den Kinos. Episode sieben, die die alten drei Filme (vier bis sechs) aus den Siebzigern und Achtzigern weiterführt, nach den Prequels (eins bis drei) von vor zehn Jahren. Das Warten ist endlich vorbei. Doch was bleibt am Ende übrig von den Erwartungen, der Nostalgie und dem riesigen Hype um den neuen Film? In unserer Nicht-Spoiler-Review des neuesten Films stellen wir unsere ersten Eindrücke dar.

Filmplakat Star Wars: The Force Awakens
Offizielles Filmplakat. Bild: Disney

Stefan meint:

Dem neuen Film gelingt der Spagat zwischen Nostalgie und dem Aufbau einer neuen Grundlage für weitere Filme der Saga. Die neuen Figuren sind gelungen und es macht Spaß den Schauspielern (zum Beispiel Daisey Ridley, John Boyega oder Oscar Isaacs) dabei zuzugucken, wie ihre Figuren in den galaktischen Konflikt zwischen der Ersten Ordnung und dem Widerstand gezogen werden. Gerade Ridleys Rey ist eine Figur welche den Film trägt und über die ich gerne mehr erfahren habe. Adam Drivers Kylo Ren ist zudem ein Hauptschurke, dessen dargestellte innere Zerrissenheit durchaus ein Novum im Star-Wars-Franchise darstellt. Trotzdem bleibt es bei der typischen Einfachheit in der Darstellung von Gut und Böse welche auch schon die Originaltrilogie geprägt hat.

Das Highlight des Films stellt der neue Droide BB-8 dar. Er ist lustig, verrückt und seine Beziehung zu den neuen Hauptfiguren der Saga wirkt erfrischend herzlich und echt. Hier hat Regisseur J.J. Abrams einen Volltreffer gelandet, der sich nicht hinter Fanlieblingen wie C3PO oder R2-D2 verstecken braucht.

Apropos. Die Auftritte altbekannter Gesichter runden das Gesamtpaket ab. Insbesondere Harrison Ford lässt direkt keinen Zweifel daran, dass Han Solo zurück ist. In meinen Augen kein Vergleich zu mancher von Fords lustlosen Schauspieleinlagen der letzten Jahre. Der Mann hatte offenbar Spaß beim Dreh was nicht unbedingt zu erwarten war.

Wenn es von meiner Seite etwas zu kritisieren gibt, dann wäre es der hohe Faktor an Fanservice, der sich durch den kompletten Film zieht. Ich hätte durchaus auf ein paar Verweise oder Zitate verzichtet können, denn gerade im Showdown hatte ich häufiger das Gefühl dies schon einmal in ähnlicher Form gesehen zu haben. Ich hätte mir in einigen Punkten auch ein paar Antworten mehr gewünscht, weshalb ich dann auch in diesem Punkt etwas enttäuscht war, aber ich gehe davon aus, dass ich im Laufe der neuen Trilogie schon noch früh genug die Antworten auf meine brennensten Fragen erhalten werden.

Letztendlich sind dies daher auch nur Kleinigkeiten die meinen Ersteindruck nicht schmälern. The Force Awakens jedenfalls hat Spaß gemacht, auch wenn der Zauber der Originaltrilogie nicht reproduziert werden kann. Der Film fühlt sich aber jedenfalls für mich wieder an wie die Art von Star Wars, die mir gefällt und ich möchte definitiv mehr. Mehr wollte ich auch nicht.

Claudius meint:

Star Wars VII war für mich nicht nur das, was ich erwartet habe, sondern sogar, was ich gehofft habe. Erwartet habe ich Fan-Service, dass der Film Nostalgie und wohliges, vertrautes Gefühl füttert. Gehofft habe, ich, dass der neue Film nicht nur altes aufwärmen würde, sondern auch frische, neue Ideen mitbringt, neue Sichtweisen auf bekanntes. Und da hat Stefan recht, wir sehen Stormtrooper in neuem Licht und bekommen mit den neuen Helden, Bösewichten und sogar in Nebencharakteren interessante Persönlichkeiten, die ich gerne noch näher kennen lernen würde und die mir direkt, auf die eine oder andere Art, sympathisch waren. Da fehlt mir auch keine tiefer gehende Geschichte, das hier ist ein Kriegsfilm im Weltraum und kein Bildungsroman. Ich empfehle den Film allen, die Star Wars, Science Fiction oder Action mögen. Wer auch nur ein bisschen Interesse für einen Film dieser Art hat, wird nicht enttäuscht werden.

Für mich ist in einem Film vor allem wichtig, wie er aussieht und wie er klingt. Und auch hier gibt es nichts zu meckern. Die Special Effects und Kämpfe sind beeindruckend und fühlen sich physisch an. Die Landschaften, Raumschiffe, Innenräume, Kostüme und Make-up sind großartig. Im Ton sind auch die Soundeffekte entsprechend gut, die Musik ist so passend, wie es von John Williams zu erwarten war. Sie zitiert vor allem die bekannten Stücke der klassischen Trilogie.

Das ist allerdings das einzige Problem, was ich mit dem Film habe. Und das ist mit einem sehr kritischen Maß gemessen. Der Film zeigt mir Star Wars, wie ich es seit meiner Kindheit kenne. Sternenzerstörer, Lichtschwerter, kampfflugzeugartige X-Wings, ein Todesstern-Base, fledermausähnliche Tie-Fighter. Alles klingt, wie es immer schon klang, bis hin zur Musik. Natürlich liebe ich das Brüllen der Tie-Jäger wie eh und jeh. Aber ich wünsche mir nicht mehr Antworten wie Stefan, sondern optisch und akustisch etwas frischen Wind für die nächsten Filme.

Wir würden gerne noch weitere Meinungen in den Kommentaren lesen!

Die Macht erwacht – The Journey to Star Wars: The Force Awakens

Cover Art: Star Wars: Lost Stars (Lucasfilm PRESS)
Cover Art: Star Wars: Lost Stars (Disney – Lucasfilm Press)

Im Dezember startet der neueste Star Wars-Film The Force Awakens (dt. Das Erwachen der Macht) in den weltweiten Kinos. Unter dem Label The Journey toStar Wars: The Force Awakens“ erscheinen aktuell viele Publikationen, die die erzählerische Lücke zwischen den Filmen Die Rückkehr der Jedi-Ritter und Das Erwachen der Macht schließen sollen. Der Roman Lost Stars und das Comic Shattered Empire sind zwei dieser Publikationen. „Die Macht erwacht – The Journey to Star Wars: The Force Awakens“ weiterlesen

Terminator Genisys – Ein Selbstversuch

 

"You are terminated!"
„You are terminated!“ – Skynet ist nicht tot zu kriegen.

Terminator–Genisys, der insgesamt fünfte Film in der Terminator-Filmserie, läuft seit letzter Woche in den deutschen Kinos und hatte bereits weit im Vorfeld mit einer Aura der Negativität zu kämpfen. Ich habe den Selbstversuch gewagt, bin in die wöchentlich stattfindende OV-Vorstellung meines lokalen Kinos gegangen und habe mir die englische Fassung von Terminator–Genisys in 3D angesehen. Soviel vorweg: Ich hab es nicht bereut. „Terminator Genisys – Ein Selbstversuch“ weiterlesen

Solides Filmhandwerk. Mad Max: Fury Road

Ein Haufen Autos und Furiosas Tanklaster in Mad Max.Imperator Furiosas Tanklaster umringt von Autos mit feindseligen Warboys.
Foto: http://www.warnerbros.com/mad-max-fury-road

Das wichtigste vorneweg: wer das noch nicht getan hat; Mad Max gucken! Der Film ist mindestens einer der besten der letzten Jahre und dürfte allen gefallen, die nur irgendwie Actionfilme mögen. Der Film zeigt, was Popcornkino kann. Und noch läuft er im Kino – der Film lebt vor allem durch seine Optik, also lohnt sich hier die große Leinwand. Ich würde sogar sagen, ausnahmsweise auch 3D, was ich sonst nicht wichtig finde. „Solides Filmhandwerk. Mad Max: Fury Road“ weiterlesen

Marvels AgentInnen: Agents of S.H.I.E.L.D. und Agent Carter

Die erste Staffel der Marvel/ABC-Serie Agent Carter wird im US-Fernsehen ab heute, dem 3. März, von der zweiten Staffel von Agents of S.H.I.E.L.D. abgelöst. Vor einer Weile habe ich in einem Gespräch Agents of S.H.I.E.L.D „das Beste, was in dieser Art im Moment läuft“ genannt.
„Marvels AgentInnen: Agents of S.H.I.E.L.D. und Agent Carter“ weiterlesen

Evolve – Monströser Multiplayer

incomingdropship

Mit einem lauten Krachen fällt der morsche Baum neben mir in sich zusammen, als ich mich auf den Felsvorsprung hochziehe. Das zweibeinige Etwas mit einer rüsselartigen Schnauze ist davon unbeeindruckt, obwohl es nur ein Dutzend Meter entfernt von mir grast. Ich beobachte meine Beute, die ich schon aus der Ferne gewittert habe. Ich ducke mich und schleiche mich noch näher heran, glücklicherweise schaut es nicht in meine Richtung. Gleich bin ich nahe genug, nur noch wenige Schritte…

Mit einem Donnern rast ein riesiges Ungetüm aus Metall über mich hinweg, lässt mich alle Vorsicht vergessen. Meine Beute sieht mich und springt davon – ich werde sie noch früh genug einholen. Zunächst beobachte ich aber, was da an mir vorbei gerast ist: Über dem Zentrum der überwucherten Ruinen der Fremden schwebt es und aus seinem Rumpf fallen vier winzige Punkte hinab. Auch, wenn ich sie aus der Ferne kaum erkennen kann, weiß ich: Es sind Jäger.
„Evolve – Monströser Multiplayer“ weiterlesen