Meine Sehnsucht nach einem Grottenkick – ReLive in einer Welt ohne Profisport

Die NFL hat auf ihrem YouTube-Kanal viele Spiele im ReLive im Angebot. Foto: Stefan Krüger (Symbole © NFL/YouTube)
Die NFL hat auf ihrem YouTube-Kanal viele Spiele im ReLive im Angebot. Foto: Stefan Krüger (Symbole © NFL/YouTube)

Normalerweise würden jetzt die großen Entscheidungen in der Welt des Sports anstehen. Doch aufgrund des Coronavirus gibt es aktuell keine vollbesetzten Stadien, keine Choreografien und auch kein Anspannung vor dem nächsten Spiel der Lieblingsmannschaft.  Es ist unklar wann in der Fußballwelt wieder auf dem grünen Rasen gekickt werden kann und es ist eigentlich auch egal. Es gibt schließlich wichtigere Dinge als Profisport. Eigentlich hab ich auch kein Problem damit, wenn der Fußball mal nicht rollt. Die Bundesliga macht schließlich regelmäßig eine Sommer- und Winterpause. Da kann ich mich als Fan von den emotionalen Strapazen der Saison gerne erholen. Trotzdem musste ich noch nie komplett auf die Möglichkeit verzichten, Sport live im Fernsehen schauen zu können.

ReLive ohne Spannung

Wenn die Bundesliga pausiert gab es sonst meistens eine EM, WM oder Olympia als Alternative. Auch andere Sportarten wie die Formel 1, Tennis oder eine Dart-WM haben mich früher immer gerne über die Zeit ohne Fußball hinweggetröstet. Aktuell passiert in der Welt des Sports aber rein gar nichts mehr. Keine Bundesliga, kein DFB-Pokal, keine Champions League, kein Tennis und auch keine Formel 1. Das Live-Sporterlebnis fehlt mir sehr. Die Sport-Welt probiert zurzeit viel aus, damit Fans bei der Stange gehalten werden können. Der offizielle DFB–YouTube-Kanal zeigt seit einigen Wochen legendäre Pokalspiele als Re-Live. Allerdings nicht mit dem Original-Kommentar von damals, stattdessen begleitet ein neuer Kommentator die Partie und ordnet das Geschehen in den heutigen Kontext ein und erklärt dabei auch, was aus einzelnen Spielern geworden ist. Das ist natürlich gut für Kommentatoren, denn diese haben sonst aktuell nichts zu tun. Das Live-Erlebnis kann diese Methode allerdings nicht einmal im Ansatz simulieren. Es ist zwar nett wenn ich als Dortmund-Fan den damals sensationellen 5:2-Erfolg des BVB gegen Bayern im DFB-Pokalfinale 2012 noch einmal sehen kann. Dieses Spiel ist allerdings so sehr im Zeitgeist verankert, dass wohl jeder den Ausgang kennt. Wer das Glück hat und nicht gespoilert ist, erfährt den Ausgang des Spiels spätestens im Video-Titel. Spannung? Fehlanzeige! Das könnte so viel besser sein, wie beispielweise der YouTube-Kanal der Sportschau zeigt.

Spoilerfreier Spielgenuss

Keine Spoiler im Videotitel  und ohne aktuelle Neuvertonung präsentiert der Sportschau-Kanal etwa Highlights wie das DFB-Pokal-Halbfinale 2015 zwischen Bayern und Dortmund oder auch legendäre Tennis– oder Handballspiele. Trotzdem immer noch zu prominente Spiele, um wirklich Spannung zu erzeugen.

Einen Hauch von Live-Sport-Ersatzdroge sollen eSports-Übertragungen liefern. So fuhren beispielsweise  einge Formel 1-Fahrer und eSportler den jeweils ausfallenden Grand Prix im offiziellen Formel 1-Videospiel nach. Fußballprofis und eSportler treten außerdem bei der Bundesliaga-Home-Challenge in mehrstündigen Übertragungen  im Spiel FIFA 20 gegeneinander an. Dies war ebenfalls nett anzuschauen und kann sogar spannend sein, aber simulierte Rennstrecken und Fußballstadien sind kein Ersatz für den hungernden Sport-Fan.

ReLive-Spaß bei neuer Sportart

Ich persönlich habe meine Freude an den Wiederholungen von alten Spielen der NFL gefunden, die jeden Tag auf dem offiziellen YouTube-Kanal der NFL hochgeladen wurden und als ReLive-Übertragung in voller Länge und mit dem englischen Originalkommentar geschaut werden können. Ich habe dabei den Vorteil, dass ich erst mit der vergangenen Saison zum Fan des American Footballs geworden bin. Zwar kenne ich das Ergebnis von so manchem SuperBowl, aber der Ausgang der meisten Spiele ist mir nicht bekannt. Die NFL beschränkt sich bei seinem Angebot zudem nicht nur auf die großen Finalspiele, sondern veröffentlicht einen bunten Mix der besten Partien vor allem aus den zehn vergangenen Spielzeiten. Ich bekomme also Spitzensport geboten und kenne den Ausgang nicht.

Im Gegensatz zum YouTube-Kanal des DFB-Pokals verraten die Video-Titel und Videobeschreibungen der NFL den Ausgang des Spiels nicht. Ich kann also die Spannung eines Spiels erleben und mich so von der tristen Sport-Dürre im Fernsehen ablenken. Zwar können auch die NFL-Wiederholungen mir nicht die Aufregung eines echten Meisterschaftsspiels geben, aber es ist bisher soweit OK, um unterhalten zu werden. Allerdings fehlt mir auch der gelegentliche Grottenkick – also so richtig schlechte und schnarchige Spiele, wo ich mich am Ende ärgere, dass ich gerade mehrere Stunden meines Lebens dafür geopfert habe. Klingt verrückt, aber im Sport gehören diese nun einmal auch dazu.

Die Crux der Highlight-Spiele

Während der Coronakrise werden natürlich nur die besten und spannendsten Spiele aus den Archiven geholt. Die negative Konsequenz daraus ist, dass die groben Spielverläufe vor allem auf dem NFL-Kanal für mich mittlerweile etwas vorhersehbar geworden sind. Es bleibt schließlich meistens spannend bis zum Schluss. Kantersiege, bei denen der Sieger aufgrund eines hohen Ergebnis schnell feststeht, oder unspektakuläre Spielverläufe, in denen fast gar nichts passiert, werden natürlich nicht gezeigt. Das ist schade, denn das Spannungselement wird dadurch etwas abgeschwächt. Ich freue mich jedenfalls schon, wenn ich mal wieder ein richtig langweiliges Spiel sehen kann. Schließlich schmeckt auch das beste Festessen am dritten Tag in Folge auch nicht mehr so gut.

Zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.