Schundcast 020: Weihnachtsfilme


Weihnachten bedeutet auch Zeit für Weihnachtsfilme. Désirée, Kai und Stefan sprechen über ihre Lieblingsfilme zur Weihnachtszeit, Filme ihrer Kindheit und auch über untypische Weihnachtsfilme. Es geht u.a. um Poolnudelverter, Weihnachtswunder, Christopher Lee und ganz viel Alan Rickman. Erfahrt auch wer die Griswolds angeheiratet hat. Viel Spaß!

Shownotes

Inhalt:

00.01.05 Typische Weihnachtsfilme:  Muppets, Bill Murray,  Poolnudelvertreter und Weihnachtswunder

00.17.01 Weihnachtsfilme der Kindheit: Familie Heinz Becker, Comicbuchstars gegen Drogen, Lorriot und Astrid Lindgren

00.29.50 Angeheiratete Weihnachtsfilme: Schöne Bescherung mit den Griswolds

00.34.47 Weihnachtlicher Zeichentrick: Walhalla, Das Letzte Einhorn und Christopher Lee

00.44.40 Weihnachtsfilme ohne Weihnachtsbezug: Mordor, Hogwarts & Große Fische.

00.54.01 Yippiyayeah Weihnachtsmänner! Tödliche Weihnachten mit Bruce Willis, Asterix, Sisi & Co.

01.03.09 Der Rest fürs Fest: Honorable Mentions

01.14.09 Frohe Weihnachten

Weiterführende Links:

Lest auch Svenjas Empfehlung zu Das Letzte Einhorn auf Schundkritik.de: Das letzte Einhorn – Der etwas andere Weihnachtsfilm

Das Schundkritik-Team

Désirée:
https://twitter.com/Oonalaily
Kai:
twitter.com/brueckentroll
kaihilpisch.de
Stefan:
twitter.com/Ensign_Awesome

Unsere Webseite: www.schundkritik.de

Zurück zur Startseite

Ein Gedanke zu „Schundcast 020: Weihnachtsfilme“

  1. Makaber:
    Bei Stirb Langsam fällt mir immer Papst Johannes Paul II ein, der im Sterben lag, als auf Pro7 Stirb Langsam lief, mit dauernden Einblendungen, ob im Vatikan noch das Licht im Schlafzimmer brennt…

    Schwarzenegger’s „Versprochen ist versprochen“ ist auch noch ein lustiger Weihnachtsfilm.

    Bei mir ist an Weihnachten Heinz Becker Pflicht, und an Karfreitag (ist ja auch bald wieder) „Das Leben des Brian“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.