TV-News: Setting, Hauptfigur & Erzählperspektive von Star Trek Discovery enthüllt!

Star Trek Discovery 2017 auf Netflix (Quelle: © CBS)
Star Trek Discovery 2017 auf Netflix (Quelle: © CBS)

Neues von Star Trek Discovery. Bryan Fuller hat gestern in einer Veranstaltung der Television Critics Association weitere Details über den zeitlichen Rahmen, sowie Infos zur Hauptfigur und Erzählperspektive der neuen Serie Star Trek Discovery veröffentlicht. Hier die wichtigsten Erkenntnisse zu Star Trek Discovery aus Bryan Fullers Vortrag:

Das Setting:

  • Die neue Serie wird zeitlich ca. 10 Jahre vor Beginn der 5-Jahres-Mission der USS Enterprise mit Captain James T. Kirk (William Shatner) spielen.
  • Die USS Discovery wird dadurch im Prinzip fast zeitgleich zu den Ereignissen des ursprünglichen und von NBC abgelehnten Star Trek-Pilotfilms The Cage (dt. Der Käfig) unterwegs sein. Ausschnitte aus der Episode mit Jeffery Hunter als Captain Christopher Pike sind im Zweitteiler The Menagerie (dt. Talos IV – Tabu) verwendet worden.
  • DSC, die offizielle Abkürzung von Star Trek Discovery, ist damit ein direktes Prequel zur Originalserie aus den 60ern.
  • Fuller möchte damit die Lücke zwischen Star Trek Enterprise (2001-2005) und Star Trek The Original Series schließen.
  • Inhaltlich wird sich Star Trek Discovery um ein wichtiges Ereignis aus der Geschichte der Sternenflotte drehen über das in der klassischen Star Trek-Serie bereits geredet wurde.
  • Dieses wird aber nicht die Schlacht um Axanar sein, die durch die Klage von CBS/Paramount gegen die Fanproduktion Axanar bekannt geworden ist und irgendwo in diesem Zeitfenster stattgefunden haben soll.
  • Auch der romulanische Krieg fällt als mögliches Szenario flach. Fuller sagte aber, dass diese Spekulation in die richtige Richtung geht. Vielleicht geht es also um den Beginn des Kalten Krieges gegen die Klingonen? Wäre möglich, aber ist zum jetzigen Zeitpunkt nur eine Fan-Theorie.
  • DSC wird in der alten Zeitline spielen und mit den aktuellen Kinofilmen mit Chris Pine und Zachary Quinto nichts zu tun haben.

Die Hauptfiguren und eine neue Erzählperspektive:

  • Die Hauptfigur der Serie wird eine Frau sein und sie ist möglicherweise nicht weiß.
  • Es steht aber noch keine Schauspielerin für diese Figur fest.
  • Sie wird aber kein Captain sein, sondern trägt den Rang eines Lieutenant Commander.
  • Die Serie wird damit erstmals nicht aus der Erzählperspektive eines Captains erzählt.
  • Der Hauptbesetzung der Serie wird aus insgesamt sieben Charakteren bestehen.
  • Ein noch nicht gecasteter Captain wird auch darunter sein.
  • Eine Figur wird schwul sein.
  • DSC wird sehr viele Aliens beinhalten.
  • Es wird Roboter geben.
  • Diversität der Besetzung ist eine Priorität.

Das Format der Serie:

  • Es wird eine durchgehende Handlung geben, aber die meisten Episoden werden inhaltlich trotzdem abgeschlossen werden.
  • DSC wird mehr Freiheiten in Bezug auf die gewählte Sprache oder die mögliche Darstellung von Gewalt oder Sex haben als frühere Star Trek Sendungen.
  • Staffel 1 wird 13 Episoden umfassen und auf dem CBS All Access Streamingportal mit Werbung laufen.
  • In Deutschland werden die neuesten Folgen einen Tag nach US-Release auf Netflix verfügbar sein.

Quelle: Collider; Trekmovie

Wir halten euch über Star Trek Discovery weiterhin auf dem Laufenden und planen auch demnächste weitere Podcasts zum 50-jährigen Jubliäum von Star Trek.

Ein Video eines frühen Entwurfs des neuen Schiffes findet ihr u.a. hier: TV-News: Neue Star Trek-Serie heißt „Star Trek: Discovery“

Unseren ersten Podcast zum Thema Star Trek könnt ihr hier noch einmal nachhören: Schundcast 009: 50 Jahre Star Trek – Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

Zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.